Header_Hainichlandweg

Hainichland: Wandern im Nationalpark Thüringen

Sie wandern im Hainichland 120 Kilometern durch urige Dörfer, dichte Buchenwälder und malerische Flussauen. Bekannt wurde die Region wegen des Baumkronenpfads. Doch auch der restliche Hainich - das UNESCO-Weltnaturerbe - hat viel zu bieten! In der Hainich-Werratal Region entdecken Sie entlang des Rundwanderwegs eine abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft, die auch attraktive Freizeitangebote vorzuweisen hat. Wir bieten eine abwechslungsreiche Wandertour rund um den Baumkronenpfad.

Hainichlandweg_Karte.jpgTagesetappen: 7
Gesamtstrecke: 139 km

Icon-PDF.pngDownload     Katalogseite_Hainichland.pdf 
(Seite 32)

Für vergrößerte Kartenansicht bitte auf das Bild klicken.

Wandern auf dem Hainichlandweg

Individuelle Einzeltour
Dauer:                      9 Tage / 8 Nächte, 120 km
Buchungscode:      HRT-1
Termin:                     Anreise täglich von April bis Oktober
Streckencharakter: leicht bis mittel
Anreise / Abreise:   Eigenanreise mit PKW, Bahn oder Flugzeug Transfer/Anfrage
Parken / Hotel:         begrenzt vor Ort gratis

Ihre Leistungen auf einen Blick:

  • 8 Übernachtungen in Landgasthöfen, 3-Sterne-Hotels und Pensionen inkl. Frühstück
  • detailliertes Kartenmaterial
  • Gepäcktransport
  • Service – Hotline
  • Merian Reiseführer Thüringen
  • Eintritt Bad Langensalza: Japanischer- und Rosengarten, Friederiken Therme (2h), Baumkronenpfad

Zusätzlich buchbar: Halbpension und Zusatznächte


Unsere Preise...

... werden pro Person und inkl. Frühstück berechnet.

  Code       DZ           EZZ            HP        
  HRT   585 €    150 €    144 €

Mindestteilnehmer: 2

Kinderermäßigung im Zimmer der Eltern:  

0-24 Monate: gratis ohne Verpflegung

2-5 Jahre: 50%

6-11 Jahre: 30%

12-13 Jahre: 20%

ab 14 Jahre Vollzahler

1. Tag: Eigenanreise nach Bad Langensalza
Wir begrüßen Sie herzlich in der Rosenstadt Bad Langensalza. Sie erkunden die historische  Altstadt bei einem gemütlichen Stadtbummel. Enge Gassen führen vorbei an architektonisch beeindruckenden Bauten, idyllischen Cafés, Modegeschäften, Galerien und Ausstellungen. Höhepunkte sind die vollständig erhaltene Stadtmauer und der Besuch des Rosengartens, des Botanischen und des Japanischen Gartens.


2. Tag: Bad Langensalza - Hütscheroda 20 km
Am zweiten Tag Ihrer Wandertour im Hainich tauchen Sie im Thüringer Dschungel ab. Entdecken Sie den Baumkronenpfad, das bekannte UNESCO-Weltnaturerbe! Sie wandern auf dem Hainichlandweg zum höchsten Punkt, den „Alten Berg“ und das Crauler Kreuz zur Thiemsburg.

baumkronenpfad.jpg

3. Tag: Hütscheroda - Mihla 14 km
Besonders Katzenliebhaber kommen im kleinen Ort Hütscheroda auf Ihre Kosten: Es ist auch als Wildkatzendorf bekannt. Sehenswert ist auch der Skulpturenpfad und der "Generalsblick" vom Aussichtsturm im Ort. Sie wandern dann weiter auf dem Hainichlandweg ins beschauliche Mihla und durchqueren idyllische Orte, wie Berka a. Hainich, Bischofroda und Lauterbach.

4. Tag: Mihla - Probsteizella 23 km
Heute erwartet Sie eine längere Etappe. Besonders schön ist bei Ihrer Wanderung durch das Hainichland der Ausblick auf die Ebenauer Köpfe. Das ist der Name eines Gesteinsabbruchs, schön an der Werra gelegen. Schnellen Schrittes erreichen Sie das historische Creuzburg mit gleichnamiger Burg und sanierter Altstadt. Empfehlenswert ist der Besuch der Burg. Auf dem Hainichlandweg geht es weiter bis nach Probsteizella. Zwischendrin gibt es immer wieder die Gelegenheit zu eindrucksvollen Ausblicken über den Thüringer Wald.

werra-hainich-haineck.jpg

5. Tag: Probsteizella - Heyerode 13 km
Probsteizella haben Sie in wenigen Stunden kennen gelernt: Der Ort besteht aus einem Einzelgehöft, Reiterhof und einem Campingplatz. Dann geht es weiter zur einzigen Burgruine im Nationalpark Hainich: Die Haineck erzählt von längst vergangenen Ritterzeiten. Dann verlassen Sie für einige Kilometer den Hainichlandweg und wandern auf dem historischen Rennstieg durch den eher forstwirtschaftlich genutzten Teil des Nationalparks. Sie wollen lieber ein Alternativprogramm? Gerne organisieren wir eine Kanutour auf der Werra oder eine erlebnisreiche Radtour auf dem Werraradweg. Bitte fragen Sie uns einfach danach!

6. Tag: Heyerode - Struth 22 km
Heute erlaufen Sie deutsch-deutsche Geschichte! Es geht entlang des früheren Grenzgebietes. Früher gab es weit und breit keine Menschen, sodass sich die Natur in diesem Landstrich des Hainichlandweges frei entfalten konnte. Ein Höhepunkt Ihrer heutigen Etappe ist das imposante Eisenbahnviadukt in Lengenfeld/ Stein. Auf dem Weg nach Struth kommen Sie am bekannten Kloster Zella vorbei.


lengenfeld-hainich.jpg

7. Tag: Struth - Kammerforst 22 km
Sie wandern weiter auf dem Rundwanderweg "Hainichlandweg". Dieser bringt Sie zum Plänterwald und weiter über Streuobstwiesen, vorbei an riesigen Mammutbäumen im Mühlhauser Stadtwald. Die Höhepunkte des heutigen Tages sind bestimmt das Taternkreuz und der Lehdeborn sowie der Mühlhäuser Landgraben. Letzterer ist ein einzigartiges, mittelalterliches Bauwerk.

8. Tag: Kammerforst - Bad Langensalza 25 km
Heute werden Sie zu einem wahren Entdecker, denn Sie erkunden den Mittelpunkt von Deutschland. In Niederorla können Sie eine germanische Kultstätte besichtigen. Wer sich für Grenzanlagen interessiert, für den ist auch ein ehemaliges Schießübungsgebiet sehenswert. Dieses wird nun nicht mehr genutzt und die Natur erobert sich das Gelände zurück. Dann geht es weiter über den Hainichlandweg. Danach gelangen Sie mit dem Bus nach Bad Langensalza.

9. Tag: Abreise oder Verlängerung


Therme_kurgesellschaft

WOLLEN SIE DIE REISE BUCHEN ODER HABEN SIE EINE REISEANFRAGE?

Dann füllen Sie dieses Formular aus oder rufen Sie uns an: 03691 / 88 67 277.

*
*
*
*
*
*




*
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

letzte Änderung: 14.11.2017