Header_Schwarzatal

Folgen Sie der Schwarza von der Saale bis zum Rennsteig

Wandern Sie im wildromantischen, 53 km langen Schwarzatal. Es ist ein tief eingeschnittenes Kerbtal am Nordrand des Thüringer Schiefergebirges. Dazu gehört der gesamte Naturpark „Thüringer Wald“. Dieser Teil bietet erholsame Wanderungen in einem der ältesten Naturschutzgebiete Thüringens.

Schwarzatal_Karte.jpgAuf romantischen Wegen und Pfaden verbinden Sie innerhalb von neun Tagen den Rennsteig mit der Burgenlandschaft der Saale. „Mit allen Sinnen wandern” - dieser Aufforderung der Natur kann hier kein Wanderer widerstehen. Auf zum Naturgenuss!

Tagesetappen: 7
Gesamtstrecke: 134 km

Icon-PDF.pngDownload        Katalogseite_Schwarzatal.pdf       (Seite 23) Für vergrößerte Kartenansicht bitte auf das Bild klicken.

1. Tag     Eigenanreise Rudolstadt
2. Tag     Rudolstadt - Schwarzburg         ca. 17 km
3. Tag     Schwarzburg - Cursdorf            ca. 18 km
4. Tag     Cursdorf - Scheibe-Alsbach      ca. 18 km
5. Tag     Scheibe-Alsbach - Masserberg ca. 24 km
6. Tag     Masserberg - Meuselbach        ca. 20 km
7. Tag     Meuselbach - Sitzendorf           ca. 18 km
8. Tag     Sitzendorf - Rudolstadt            ca. 19 km
9. Tag     Abreise oder Verlängerung

Naturgenuss im Schwarzatal von der Saale zum Rennsteig

Individuelle Einzeltour
Dauer:                      9 Tage / 8 Nächte
Buchungscode:      SWT-1
Termin:                     Anreise täglich von April bis Oktober
Streckencharakter: leicht
Anreise / Abreise:   Eigenanreise mit PKW, Bahn oder Flugzeug
                                  Transfer auf Anfrage
Parken / Hotel:         begrenzt vor Ort gratis


Ihre Leistungen auf der 9-tägigen Wanderung

  • Detailliertes Kartenmaterial
  • Service Hotline
  • Gepäcktransport
  • Willkommens-Drink bei der Anreise
  • 8x Übernachtungen 3-Sterne Hotels oder Pensionen
  • 8x reichhaltiges Frühstück
  • Merian Reiseführer Thüringen
  • Eintritt Rudolstadt: Schloß Heidecksburg, SAALEMAXX Freizeit- und Erlebnisbad, Schillerhaus oder
  • Eintritt Schwarzburg: Schloß Schwarzburg und Kaisersaal

Zusätzlich buchbar: Halbpension und Zusatznächte


Unsere Preise

...verstehen sich pro Erwachsenen im Doppelzimmer inkl. Frühstück

Preis  
649 € p.P.

Einzelzimmerzuschlag: 160 € p.P.

Halbpension-Zuschlag: 170 € p.P.

Mindestteilnehmer: 2, Einzel-Gepäcktransfers auf Anfrage

Zusatznächte während der Tour:

Stadt DZ EZZ
Rudolstadt    52 € p.P.       66 € p.P.          

Kinder:

0-2 Jahre: gratis ohne Verpflegung

2-5 Jahre: 50% Rabatt

6-11 Jahre: 30% Rabatt

12-13 Jahre: 20% Rabatt

ab 14 Jahre: Vollzahler

 

1. Tag Eigenanreise nach Rudolstadt

Wir begrüßen Sie herzlich in einer reizvollen Landschaft mit lebendiger, kultureller Tradition. Die Stadt Rudolstadt ist landesweit bekannt für ihr innovatives Theater, für sein weltoffenes Tanz-und-Folklore-Festival Anfang Juli und für die imposant auf dem Berg thronende Heidecksburg (siehe Bild).

2. Tag Rudolstadt – Schwarzburg 17 km

Vom Saalebogen führt Sie Ihre Wanderetappe durch das Kerbtal in die Ausläufer des Thüringer Waldes. Am goldreichsten Fluss Deutschlands, der Schwarza, führt Ihr Weg Sie zum landschaftlich herrlich gelegenen Schloss Schwarzburg. Hier unterzeichnete Friedrich Ebert im Jahre 1919 die Verfassung der Weimarer Republik.

3. Tag Schwarzburg – Cursdorf 18 km

Ihre Wanderung führt Sie in das malerische Sitzendorf und weiter nach Unterweißbach. Sie haben die Wahl: entweder wandern Sie weiter an der Schwarza und steigen dann um in die Oberweißbacher Bergbahn (die weltweit steilste Standseilbahn mit 25 Prozent Steigung) nach Cursdorf.
Oder sie wandern in Unterweißbach über den Panorama-Weg vorbei an der Talsperre Leibis durch Fröbels Geburtsort Oberweißbach. Von dort folgen Sie dem Kräuterlehrpfad hinauf zum Fröbelturm, wo der beliebte Berggasthof zur Einkehr einlädt.

Rudolstadt_Heidecksburg

4. Tag Cursdorf – Scheibe/Alsbach 18 km

Entdecken Sie das weiße Gold des Thüringer Traditionshandwerkes. Ihre Wandertour führt Sie zum Oberbecken des Pumpenspeicherwerkes Goldtisthal, wo Sie mit einer herrlichen Aussicht belohnt werden.
Scheibe-Alsbach ist umgeben von Bergen und Talsperren und lädt Sie mit einem herrlichen Bergpanorama in den nächtlichen Stunden zu einer kleineren Erkundungstour durch seinen Ortskern ein.     

5. Tag Scheibe/Alsbach – Masserberg 24 km

Um die Talsperre des Schwarzastausees führt Sie Ihre Wanderung zur Quelle der Schwarza. Bevor Sie nun das Goldfieber packt, folgen Sie besser dem Weg in Richtung Limbach. Wandern Sie nach Friedrichshöhe, dem ehemals kleinsten Ort der DDR. Über das Unterbecken Goldisthal erreichen Sie den Masserberg, eine Station mit Kurangeboten am Rennsteigwanderweg.

6. Tag Masserberg – Meuselbach 20 km

Sie beginnen Ihren Tag mit einem überaus herrlichen Ausblick vom Bergrücken des Thüringer Waldes hinab ins Schwarzatal. Der Panorma-Rundwanderweg macht seinem Namen alle Ehre. Durch das Massertal geht es zur Albert-Schweizer-Hütte. Von da wandern Sie weiter nach Großbreitenbach, wo sich das erste deutsche Kloßpressenmuseum und ein Kräutergarten befinden.

Wald Blick Masserberg

7. Tag Meuselbach – Sitzendorf 18 km

Dem Fluss Schwarza folgen Sie bis zur Mündung in die Saale. Durchwandern Sie das herrliche Schwarzatal.
Der Höhepunkt Ihrer heutigen Etappe ist die Wanderung über die Barigauer Höhe, die sich dann weiter zum Bismarkturm in das malerische Sitzendorf fortsetzt.

8. Tag Sitzendorf – Rudolstadt 19 km

Bei Ihrer heutigen Wandertour erwarten Sie die hellen Muschelkalkhänge der Gölitzwände und ein atemberaubender Blick von der Trippstein-Aussicht. Ein weiterer Höhepunkt ist der Griesbachfelsen. Der markante Aussichtsfelsen bietet einen schönen Blick über das Olitätenland mit der sich durch das Tal schlängelnden Schwarza. Der Olitätenweg führt nun direkt zurück bis nach Rudolstadt.

9. Tag Abreise ab Rudolstadt

Nutzen Sie Ihren letzten Urlaubstag in Rudolstadt für einen Theaterbesuch, für einen Spaziergang zur Heidecksburg oder zum Schillerhaus.

Gern können Sie auch Zusatznächte buchen! Nicht weit entfernt befinden sich die Saalfelder Feengrotten, die mit ihren einzigarzigen Gesteinsformationen mehr als einen Besuch wert sind. Oder probieren Sie in der Region doch mal Goldwaschen aus (siehe Bild).

Godwaschen_Schwarzatal_Heike Platow_Kopie

WOLLEN SIE DIE REISE BUCHEN ODER HABEN SIE EINE REISEANFRAGE?

Dann füllen Sie dieses Formular aus oder rufen Sie uns an: 03691 / 88 67 277.

*
*
*
*
*
*


*
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

letzte Änderung: 15.11.2017