Header_MITTENDRIN_Tour

Sommerfrische war gestern? Nicht im Schwarzatal!

Tag der Sommerfrische am 23. August 2020 im Schwarzatal

 

Erzählcafés, Führungen, kleine Ausstellungen sowie Musik in der Natur – am „Tag der Sommerfrische“ am Sonntag, 23. August 2020, ist es wieder soweit: Erleben Sie die Geschichte und Gegenwart der Sommerfrische sowie die einzigartige Kultur und Natur des Schwarzatals im Thüringer Wald. Bei hausgemachtem Kuchen, Kaffee und kalten Getränken bieten die Zukunftswerkstatt Schwarzatal gemeinsam mit der LEADER Aktionsgruppe Rudolstadt-Saalfeld und der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen allen Besuchern an zahlreichen Orten im Schwarzatal ein buntes Programm.

Schon Mitte des 19. Jahrhunderts prägten die Gebrüder Grimm den Begriff „Sommerfrische“ in ihrem Deutschen Wörterbuch und definierten ihn darin als „Erholungsaufenthalt der Städter auf dem Lande zur Sommerzeit“. Ist die Sommerfrische also ein Relikt vergangener Tage? Mitnichten!

Zum Startpunkt des Tourismus in der Region zwischen Saale und Rennsteig wurde einst der Bau der Schwarzatal-Bahn vor 120 Jahren – die neuen, im Heimatstil oder „Sommerfrische-Stil“ errichteten Hotels und Pensionen entwickelten sich zu romantischen Fluchtorten für gestresste Großstädter aus ganz Deutschland, die hier den perfekten Mix aus Entschleunigung und Erholung fanden. Angesichts der in den Städten gerade in den zurückliegenden Jahren verzeichneten Hitzerekorde und nicht zuletzt dank des Engagements der Zukunftswerkstatt Schwarzatal sowie der Bewohner vor Ort und in Kooperation mit der IBA Thüringen erfuhr die scheinbar vergessene Gelassenheit der Sommerfrische jüngst eine Art Wiederbelebung. Viele Gäste werden auf ihrer Suche nach frischer und unbelasteter Natur verstärkt wieder im Schwarzatal fündig.

Programmhighlights von Katzhütte bis Bad Blankenburg

Seit 2015 lädt der „Tag der Sommerfrische” jährlich ein, diesen neuen, alten Trend wieder zu beleben – dieses Jahr am Sonntag, 23. August. Seine Eröffnung findet 2020 bereits am Samstag, 22. August, um 19 Uhr statt: im Park von Schloss Schwarzburg informieren ehemalige Gäste und Talbewohner im Rahmen eines Erzählsalons über die Geschichte des Tourismus im Schwarzatal.

Am darauffolgenden Sonntag folgen viele spannende Programmpunkte an interessanten Orten im Schwarzatal – von Katzhütte bis Bad Blankenburg und von Böhlen bis Döschnitz. Zu den Highlights zählen dabei u.a. „Der lange Tisch der regionalen Produkte“ am Bahnhof Rottenbach, das Fröbelhaus mit Museum und Olitätenstube in Oberweißbach sowie die geführten Wanderungen in Schwarzburg, Oberweißbach und Barigau.

Das komplette Programm zum „Tag der Sommerfrische“ finden Sie auf der Website tag-der-sommerfrische.de. Dort sind zudem alle Veranstaltungsorte im Schwarzatal übersichtlich auf einer Karte dargestellt. Das Schwarzatal freut sich auf Pioniere aus Stadt und Land, welche die historischen Sommerfrische-Häuser wieder mit Leben, Herbergen, kleinen Cafés oder Gartenlokalen füllen.

 

Quelle: Tourismusnetzwerk Thüringen

letzte Änderung: 25.11.2020